Leitungsersatz Dorf Aeschlen

Aus­gangs­la­ge
Unse­re Pla­nung sieht vor in den näch­sten Jah­ren, die letz­ten ver­blei­ben­den Grau­guss­lei­tun­gen zu ersetz­ten. Da sich in Aesch­len meh­re­re, län­ge­re Lei­tungs­stücke aus Grau­guss aus den 1920er und 1930er Jah­re befin­den, war deren Ersatz schon län­ger ein The­ma. Nun besteht die Mög­lich­keit in Aesch­len zusam­men mit der BKW AG und der Gemein­de Sig­ris­wil ein län­ge­res Teil­stück zu ersetz­ten. Schon län­ger sind bei uns die bestehen­den Lei­tungs­füh­run­gen im Ober­dorf­weg und Eriz­bühl­weg ein The­ma. Führt die Lei­tung doch durch pri­va­te Vor­gär­ten und eine Repa­ra­tur wäre nicht über­all mög­lich. Die gan­ze Pro­jekt­län­ge beträgt 370m. 2 Hydran­ten kön­nen ersetzt wer­den. Von den Bau­ar­bei­ten sind ins­ge­samt 19 Lie­gen­schaf­ten betrof­fen. Zudem soll im Zuge der Erneue­rung auch der bestehen­de DR-Schacht Aesch­len ersetzt wer­den. Nebst den engen Platz­ver­hält­nis­sen ist sicher­lich die Que­rung vom Ael­len­bäch­li eine Her­aus­for­de­rung. Die Gene­ral­ver­samm­lung der Was­ser­ver­sor­gung Gemein­de Sig­ris­wil hat das Pro­jekt im April 2024 genehmigt. 

Das Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men beträgt Fr. 212’000.00

Bau­fort­schritt
Am Pfingst­diens­tag 21. Mai 2024 star­te­ten die Grab­ar­bei­ten im Eriz­bühl­weg. Bereits in der ersten Woche waren wir mit diver­sen Her­aus­for­de­run­gen kon­fron­tiert (vie­le der vor­han­den Werk­lei­tun­gen sind gross­zü­gig ein­be­to­niert, ab einer Tie­fe von ‑1m herrscht Nagelfluh). 

Wir dan­ken den betrof­fe­nen Anwoh­nern viel­mals für das Ver­ständ­nis für die unum­gäng­li­chen Bau­ar­bei­ten mit­ten vor Ihrer Haustür.

Das aktu­el­le Bau­pro­gramm sieht fol­gen­de Etap­pie­rung vor (sie­he Übersichtsplan).